89257 Tiefenbach
info@sv-tiefenbach.de

Die Taucher

Die Taucher haben 1990 Ihr Debutalbum „Aufgetaucht“ (Rockport) veröffentlicht, eine Mischung aus Punk und Hardrock. Die chlorreichen Vier, wie sie von Ihren Fans auch genannt werden, hatten aus dem Stand über 10.000 CDs verkauft, waren gut in der Presse vertreten, tourten unter anderem mit den Ärzten. Nach Querelen hat sich der Nicht-Sänger Elmar Kaufer, oder Eintongesangsakrobat, wie er sich selbst nennt, aus der Gruppe verabschiedet, ein zweites Album, „Hart, nass, laut“ war dann eher nebensächlich und danach sind die Taucher abgetaucht..

Da sind sie endlich wieder. Es wird erzählt, die Chlorreichen Vier feierten bei ihrem ersten Wiederfindungskonzert das größte Comeback seit Christi Auferstehung. Elmar, dieser begnadete Eintöner ist wieder dabei. Ganz gerührt sagte er nach dem ersten Gig:

„Knapp 200 Jahre Rock’n Roll stehen da auf einer Bühne zusammen! Ich schäme mich nicht zu sagen: Ja, ich habe geweint!“ Dies alles nun knapp 30 Jahre nach ihrem ersten Auftauchen und es war ein Konzert zum Jubiläum Ihrer Stammkneipe. Es kamen nicht 100 oder 200 Leute, wie erwartet, sondern 4.000 begeisterte Fans. Unfassbar. Folgerichtig: Es folgten weitere Konzerte in der Region Schwaben, ihrer Heimat, wo sie unglaublich beliebt sind. Sie entschieden sich, zu einem weiteren unfassbaren Schritt: Ein neuer Tonträger! Sie kreierten ein Album der Superlative: Brillante Musiker, komplexe Arrangements, verzwickte Soli und blonde Dauerwellen werden Sie hier vergebens suchen. Diese Teufelskerle geben alles, um ihre Hörer zu verwirren. Wenn niemand mehr damit rechnet, wechseln sie den Akkord… und sie haben immerhin drei verschiedene davon.